Zum Hauptinhalt springen

Gemeinsam ackern mal anders!

Grund- und Mittelschülerinnen und -schüler bewirtschaften den Schulgarten.

Seit diesem Jahr wird dem Schulgarten wieder neues Leben eingehaucht. Zusammen mit der Gemüseackerdemie „Acker e.V.“ arbeiten die Klassen 4a und 7a daran, einen Teil des Ruhepausen-hofes der Grundschule in einen Gemüseacker umzuwandeln. Gearbeitet wird hierbei im Großen und Ganzen nach den Prinzipien der Permakultur. Wir benötigen keine Pflanzenschutzmittel und verstehen Unkraut nicht als unterwünscht, sondern arbeiten es in den Boden ein und nutzen es als Dünger für unser Gemüse.

Begonnen hat das Ackerjahr für uns mit der Aufbereitung der Ackerfläche. Voller Tatendrang und Eifer gruben die Kinder mit den mitgebrachten Spaten den Boden um. Bevor wir mit dem Ausbringen der Gründung weitermachen konnten, musste sich der Boden zuerst setzen. Hier kamen die Osterferien wie gerufen! Pause für den Boden und die Schülerinnen und Schüler gleichermaßen.

Jetzt, da die erste Pflanzung kurz bevorsteht, heißt es die Beete anzulegen und die Gründüngung in den Boden einzuarbeiten. Auch hier war wieder voller Einsatz gefordert!

Bis jetzt ist das Projekt „Gemüseacker“ ein voller Erfolg. Wir freuen uns auch schon auf die erste Ernte und hoffen, dass wir damit die gesamte Schulgemeinschaft, z. B. in Form von belegten Broten, auch verwöhnen können.

Schauen Sie sich den Acker und die Arbeit der Kinder bei einem Spaziergang einmal selbst an! Vielleicht packt Sie dann auch das Ackerfieber. Wir sind immer für Unterstützung offen. Für uns wäre es schon eine riesige Hilfe, wenn wir mehr Gartenwerkzeuge zur Verfügung hätten, die wir uns nicht für teures Geld kaufen müssen. Falls Sie also zufällig alte oder nicht mehr gebrauchte Werkzeuge zu Hause haben, freuen wir uns sehr über eine Sachspende! Herzlichen Dank bereits im Voraus!

Felix Bucka, Projektleiter

Neues Event an der Schule: SPIELETAG !

Am Freitag vor den Osterferien wurde an der Grund- und Mittelschule Altusried ein Spieletag ausgerufen.

Auf Betreiben der SMV (Schülermitverantwortung) und Klassensprecher unter Leitung von den beiden Verbindungslehrern Herrn Öttle und Frau Chacour wurde der Unterricht umfunktioniert auf Team, Spiel und Spaß.

Grundschulklassen spielten mit Mittelschulklassen klassische Spiele aller Art: Karten, Brett-, Geschicklichkeits- und Bewegungsspiele und vieles mehr. Im ganzen Schulhaus waren eifrige Spielgruppen verteilt.

Nach Entlassung der Grundschüler in die Ferien ging es für die Mittelschüler noch zwei weitere Stunden weiter mit Spielen in den eigenen Klassen. Und so manche Spielgruppe trieb es angesichts des schönen Wetters auch nach draußen.

Nach diesem gelungenen Event konnte die ganze Schulfamilie entspannt und verdient in die Ferien gehen!

Michaela Chacour

Großes Weihnachtsfest

Zur Einstimmung auf Weihnachten gab es ein buntes Programm

Mit einer stimmungsvollen Eröffnungsfeier begann am 21.12.2023 das große gemeinsame Weihnachts-Event an der Grund und Mittelschule. Frau Öttle sorgte  mit der 6a und deren Instrumentalisten für eine gelungene Einstimmung auf vielfältige Angebote. Die Grundschüler luden die "Großen" zu ihren Bühnen-Vorführungen ein und wurden mit viel Applaus belohnt. In der Mittelschule gab es einen Markt mit Gebäck, Punsch, Crêpes und kleinen Weihnachtsgeschenken. Die Klassen besuchten sich gegenseitig zu Quiz, englischem Theater, Team-Memory und anderen Spielen. 

Am letzten Schultag luden dann Pfarrer Strunk und Frau Chacour zu einem "Friedensgottes-Dienst" in der Aula ein.   

Weihnachtsbaumrätsel

Nachdem einige Lehrkräfte ein Foto ihres letzjährigen Christbaumes zur Verfügung gestellt hatten, konnten alle SchülerInnen und Lehrkräfte in der Vorweihnachtszeit fleißig raten, welcher Christbaum wohl in welchem Lehrer-Wohnzimmer gestanden hatte.

Das war eine sehr schwierige Aufgabe, wie sich herausstellte, aber mit viel Glück errieten Frau Scheible neun und Frau Öttle acht Bäume richtig. Herzlichen Glückwunsch!

Sterne- und Weihnachtskartenverkauf 2023

Gelegenheiten, einander frohe Botschaften zu schicken

Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a verkauften auch heuer wieder in der Adventszeit Sterne und Weihnachtskarten.

Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Die beiden sechsten Klassen nahmen am Vorlesewettbewerb des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels teil.

Nach der Feststellung der Klassensieger wurde unter der aufmerksamen Jury, bestehend aus der Schulleiterin Frau Straub-Erb, der Schülersprecherin Maja Wöhrle sowie den beiden Klassenlehrerinnen Frau Götz und Frau Öttle, die  Schulsiegerin Annika Dauth, Klasse 6a, ermittelt. Annika wird nun stellvertretend für die Mittelschule Altusried beim Kreisentscheid antreten.

Weihnachtspaket-Aktion für Humedica e.V.

Es ist mittlerweile Tradition, dass sich die Grund- und Mittelschule Altusried an der Aktion „Geschenk mit Herz“ der Hilfsorganisation Humedica e.V. beteiligt um notleidenden Kindern eine Freude zu machen. Spendiert und eingepackt wurden Dinge des täglichen Bedarfs, aber auch kleines Spielzeug.

Wir sind stolz, dass unsere Schüler*innen dieses Jahr den ehrenamtlichen Helfern von Humedica 126 Pakete übergeben konnten, die an hilfsbedürftige Kinder in Osteuropa weitergeschickt werden.

Vielen Dank den Schüler*innen , den Lehrer*innen, aber auch den Eltern, die sich im Hintergrund engagiert und mitgewirkt haben.

Michaela Chacour

Wir sammeln wieder Weihnachtspakete

für die Hilfsorganisation „Humedica“! Abgabetermin bis Mittwoch 15.11.2023 in den jeweiligen Klassenzimmern.

Projekttage

"Prima Klima" im Juli 2023

Im Rahmen der Projektwoche wurden sowohl in der Grund-, als auch in der Mittelschule verschiedene Projekte unter dem Motto „Prima Klima“ angestoßen. 

Hier ein Auszug und kurzer Überblick der Projekte. 

GPS-Schatzsuche in Altusried

Wir, die Klasse 7bM habe in der diesjährigen Projektwoche ein Klima-Multicache entwickelt. Ein Multicache ist eine Variante des Geocaching, bei der es mehrere Stationen gibt. In unserem Fall sind es acht Stationen, die sich in bemalten Holzkästen in der Umgebung der Schule befinden. Alle Stationen befassen sich mit dem Thema „Klima“, dessen Wandel das Leben auf unserer Erde zurzeit beachtlich gefährdet. Wir wollen durch Information und Aufklärung unseren Beitrag leisten, dem entgegenzuwirken.

Der Ablauf des Multicaches sieht folgendermaßen aus: Die Start-Station befindet sich in der Nähe des Eingangs zum Sekretariat der Mittelschule (GPS-Koordinate: 47.8024709, 10.2134245). Bei jeder Station findet man ein Informationsblatt sowie passende Fragen dazu. Für jede richtige Antwort erhält man den Teil einer Koordinate. Am Ende hat man dann die GPS-Koordinate für den Ort, in dessen Umgebung sich die nächste Station befindet. Gibt man diese in das Navigationssystem des Smartphones ein, dann leitet einen dieses zum nächsten Zielort. Hier muss man unter Umständen etwas suchen, bis man die Stationsbox entdeckt hat. Dieses Vorgehen setzt sich dann bis zur letzten Station fort. An dieser angekommen weiß man dann nicht nur mehr über das Thema „Klima“, es gibt auch ein Logbuch, in das man sich abschließend eintragen kann.

Für unseren Multicache benötigt man ein GPS-fähiges Smartphone, Lust zu laufen, 1-2 Stunden Zeit und man sollte lesen können. Kindern empfehlen wir einen Erwachsenen mitzunehmen, da die Texte teilweise nicht ganz einfach sind. Schreibzeug zum Notieren der Koordinaten ist zudem hilfreich.

Nun wünschen wir allen ganz viel Spaß beim Ausprobieren und viel Erfolg!

Eure Klasse 7bM

Spaß beim Geocashing

Vielen Dank liebe 7bM ! Wir, die 9bM, habe Euren Weg zusammen mit der 5bM ausprobiert. Die Aufgaben sind echt interessant - und wenn die Zusammenarbeit funktioniert, klappt das auch ganz toll!

Die Klasse 1b war fleißig und hat den

Schulgarten der GS auf Fordermann gebracht. 

Des Weiteren besuchten sie den Lehrbienenstand, um etwas mehr über Bienen zu erfahren, erkundeten die Wiese mit Hilfe von Lupen und erfuhren in einem Kräuterlehrgang einiges über essbare Kräuter. 

Zum Vergrößern auf die Bilder klicken :-)

Die Klasse 1a hatte in der Projektwoche viel Spaß am Thema

Bienen.

Wissbegierig setzten sich die Kinder auf vielfältige Weise mit dem Thema auseinander. Am Ende konnten wir auf tolle Aktionen rund um das Thema zurückblicken: Bienenyoga, Imkerbesuch, Wiesenexkursion, Insektenhotels basteln, Bienenwachskerzen herstellen, Erzähltheater zum Thema Bienen, Bienenbasteleien, Bilderbuch „Angstbiene Tobi“, Honig probieren. Was für eine tolle Woche! 

Schutz des Regenwaldes – Klasse 6a 

Im Zuge des Schulmottos “Prima Klima” wurde sich ein Projekt ausgesucht, bei dem das Klima wirklich geschützt werden kann. Der Regenwald ist die “Lunge der Erde” und ohne diesen würde sich das Klima stark verändern, sowie viele Tierarten und Pflanzenarten für immer von der Erde verschwinden.  

Es wurden Plakate erstellt, Informationsflyer gebastelt und beschriftet sowie zwei Powerpoints über gefährdete Tierarten und Wälder erarbeitet.  
Anschließend wurden verschiedene Klassen eingeladen, um diese über den Regenwald zu informieren und aufgeklärt, wie jeder Einzelne dazu beitragen kann, den Regenwald und damit unseren “Lebensraum” Erde zu schützen. So wurden die Schüler dazu aufgefordert keine Schokocremes mehr mit Palmöl zu kaufen.  
Obendrein wurde sich dazu entschieden, die Einnahmen aus einem Flohmarkt – welcher zu einem früheren Zeitpunkt in der Schule stattfand – dazu zu nutzen, um Teile eines Regenwaldes in Peru zu kaufen und damit dauerhaft zu schützen. Die Klasse 6a konnte mit einer Spende von über 160 Euro ein Regenwaldstück von 160m² kaufen und es somit dauerhaft schützen. Die Idee kam von den Schülern - ich als Lehrer bin sehr stolz auf meine Klasse! Sofern Sie sich das Schutzprojekt genauer ansehen wollen, folgen Sie einfach diesem Link:  https://wilderness-international.org/region/secret-forest 

Außengestaltung des Eingangsbereichs der Mittelschule

(Klasse 8 a/Frau Hiemer) 

Die Klasse 8 a wollte im Rahmen des Schulprojektes aktiv und kreativ den Eingang zur Mittelschule gestalten.  Dazu mussten erst einmal einige Wände neu geweißelt werden. Als neue Gestaltung nahm die Klasse die Idee der “one-line-Zeichnung" von Herrn Schindele auf und fand einige interessante Motive. Mit Laptop, Beamer und Bleistift bewaffnet ging es an die Vorzeichnungen, bevor mit viel Fingerspitzengefühl und schmalen Pinselstrichen die neuen Motive entstanden. Nun verschönern Blumen, Menschen in Aktion, Gesichter und Motive aus dem Schulleben den Eingang zur Mittelschule und Turnhalle.  

Außerdem wurde das nicht mehr so schön bewachsene Blumenbeet am Schülereingang mühevoll von alter Erde befreit und mit neuem Humus bestückt. Anschließend pflanzten die Schüler neue Blumen und Stauden, welche hoffentlich bald blühen werden.  

Upcycling und Team-Building der Klasse 5a 

Kreativität war beim Upcycling von Alltagsmaterialien wie Milchtüten, Gläsern, Dosen etc. gefragt. So entstanden neue Produkte wie Vasen, Vogelhäuschen oder Schmuckgläser. Um das Klassenklima und die Gemeinschaft zu stärken, fand zudem in dieser Woche ein Nachmittag mit “abinko” sowie eine Schulhausübernachtung statt.  

Klassenübergreifendes „Pacman-Kräuterbeet-Projekt“

unter der Leitung von Wall Angelina, Öttle Ursel und Gerbig Benjamin 

Die in die Jahre gekommene Kräuterschnecke im Bereich der Schulküche wurde durch ein neues Kräuterbeet ersetzt.  

Die Schülerinnen und Schüler übernahmen hierbei die Planung, das Mauern, das Befüllen und Bepflanzen des neuen Beetes.  

Wildbienen-/ Insektenhotels der Klasse 3a 

Mit vollem Eifer und einer bis an die Grenzen ausgereizten Frustrationstoleranz bauten die Kinder der Klasse 3a ein wunderbares neues Zuhause für unsere wertvollen Wildbienen. Hoffentlich zahlen diese den Einsatz der Kinder mit viel Bestäubungsleistung zurück, sodass wir auch weiterhin einen blühenden Ruhepausenhof/ Schulgarten in der Grundschule genießen können. Es wurde gesägt, geschraubt, geschmückt und vor allem auch viel geratscht. Alles in allem also ein voller Erfolg der gerne im Ruhepausenhof begutachtet werden kann.  

Pack ma's

Für eine Schule ohne Gewalt

Foto: www.KM.bayern.de

Klasse 7a 

Vier Vormittage haben die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7a mit Unterstützung unserer Schulsozialarbeiterin Bettina Haggenmüller das Präventionskonzept „Pack mas“ durchgeführt. Dazu wurden im Klassenverband interaktiv Krisensituationen aufgegriffen um dazu im geschützten Rahmen Lösungsstrategien zu erarbeiten.  

 Das Präventionskonzept „pack mas“ greift die Themen Gemeinschaft, Vertrauen, Gewaltprävention sowie Förderung von Selbstbehauptung und Zivilcourage auf ganz besondere Weise auf. 
Das Konzept basiert auf dem Präventionskonzept „zammgrauft“, das in München seit 2001 ein fester Bestandteil der dortigen polizeilichen Präventionsarbeit ist.  

Fundsachen

Liegengebliebene Kleidungsstücke (Grundschule, Mittelschule, Sporthalle) werden in der 1. Ferienwoche bis spätestens Freitag, 04.08.2023 in der Aula der Mittelschule zur Abholung bereitgestellt. Das Schulhaus ist täglich bis

16 Uhr geöffnet.

Was nicht abgeholt wird, führen wir nach Ablauf dieser Frist einem guten Zweck zu.

Armbanduhren, Schlüssel, Geldbörsen u. a. werden gesondert aufbewahrt.

                                                                                                                          B. Straub-Erb, Rektorin

Robert und Ulrike Schmid sponsern den Eintritt zur Generalprobe „Ronja Räubertochter“ für die Grund- und Mittelschüler der Schule Altusried

Am Freitag, 07. Juli 2023 besuchten insgesamt ca. 190 Grund- und Mittelschüler mit 22 Lehrer*innen die Generalprobe zum diesjährigen Bühnenstück „Ronja Räubertochter“.

Der vereinbarte Eintrittspreis von 5 Euro pro Kind wurde von Robert und Ulrike Schmid, einem Fuhr- und Baggerbetrieb aus Altusried übernommen.

Im Namen der gesamten Schulgemeinschaft bedanke ich mich beim Ehepaar Schmid mit ihrem Unternehmen sehr herzlich für das Sponsoring dieses Gemeinschaftserlebnisses.

Es war eine wirklich schöne Aktion, die sowohl Schüler*innen wie auch Lehrer*innen noch lange im Gedächtnis bleiben wird!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Birgitt Straub-Erb, Rektorin

 

Aktion „Sauberes Allgäu 2023“

Auch in diesem Jahr beteiligte sich die Grundschule Altusried und die Mittelschule Altusried an der mittlerweile traditionellen Aktion „Sauberes Allgäu“, die regelmäßig, initiiert durch den ZAK, im gesamten Oberallgäu stattfindet.

Bei strahlendem Sonnenschein und sommerlichen Temperaturen machten sich rund 350 Grund- und Mittelschüler mit ihren Lehrerinnen und Lehrern am Freitag, 19.05.2023 mit Handschuhen und Müllsäcken ausstaffiert auf den Weg, im Ortskern und um die Gemeinde Altusried für Sauberkeit zu sorgen.

Die mit Unrat und Müll gefüllten Säcke (insgesamt ca. 2 Kubikmeter) wurden neben diverser Baustahlmatten und einem gut erhaltenen, fahrtüchtigen E-Scooter vom Bauhof entsorgt.

Als Dank für die getane Arbeit lud Bürgermeister Konrad alle „Müllsammler“ zu Wienerle mit Semmel und der ZAK zu einem Erfrischungsgetränk ein.

Ihnen beiden sagen wir ein herzliches Dankeschön für die Brotzeit!

Gleichzeitig bedanken wir uns auch bei Frau Clara Aicher, die für uns an ihrem freien Tag die Brotzeit im Schulbistro vorbereitet und ausgegeben hat.

B. Straub-Erb, Schulleiterin

 

„Entspannter lernen zu Hause“

Elternbeirat organisierte Vortrag

Am Donnerstag, 15.06.2023 fand um 19 Uhr in der Aula der Mittelschule Altusried ein Vortrag zum Thema „Entspannter lernen zu Hause – wie sich Kinder mit Freude selbst organisieren“ statt, zu dem der Elternbeirat der Grund- und Mittelschule Altusried eingeladen hatte.

Die Referentin Frau Krause, als Vertreterin der Akademie für Lernpädagogik in Köln, erklärte den anwesenden Eltern, wie sie den Lernprozess ihrer Kinder zu Hause planen und organisieren könnten, damit die Kinder neue Motivation und Freude an der selbständigen Aufbereitung und Erschließung des Lernstoffes erhalten.

Alles Wissenswerte zum Thema „Konzentration“ und ihre Störfaktoren war ein weiteres wichtiges Thema des Vortrages. Auch im täglichen häuslichen Lernen wirkt sich eine stressfreie Kommunikation mit dem Kind, d.h. eine bewusste Wortwahl, positiv auf die Lernmotivation aus. Das Thema „Handy- und Mediennutzung“ spielen eine ebenso wichtige Rolle, wie auch die emotionale Kraft und ein entsprechendes Selbstvertrauen als Anker für eine positive Entwicklung der Kinder.

Bei dem Vortrag wurden die ca. 60 Zuhörer aktiv mit eingebunden, in deren Lebenswelt abgeholt und praxistaugliche, empathische Tipps vermittelt. Insgesamt ein sehr interessanter und kurzweiliger Abend!

Ein besonderer Dank gilt der Elternbeiratsvorsitzenden Frau Brit Wahl, die sich maßgeblich um die Organisation dieses informativen Vortrages gekümmert hat.

B. Straub-Erb, Rektorin

 

Känguruwettbewerb der Mathematik

Wir gratulieren!

Känguruwettbewerb der Mathematik in der Schule Altusried

Der Känguruwettbewerb ist ein Mathematikwettbewerb, in welchem vor allem logisches Denken und das Lösen von mathematischen Rätseln gefragt ist. Er findet mittlerweile in 90 Ländern statt. In Deutschland stellten sich dieses Jahr 827.000 Schüler und Schülerinnen den Aufgaben.

Auch die Schule Altusried war erfolgreich dabei. 51 Schüler und Schülerinnen der dritten, vierten und sechsten Klassen beschäftigten sich mit mathematischen Fragestellungen, überlegten, knobelten und fanden verschiedene Lösungswege.

Alle Teilnehmer wurden in der Aula der Grundschule geehrt, bekamen eine persönliche Urkunde und ein Knobelspiel. Vinzenz Köck und Kilian Endres aus den 4. Klassen gewannen mit ihren hervorragenden Ergebnissen sogar einen Sonderpreis.

Stolz präsentierten die Schüler und Schülerinnen am Schluss der Siegerehrung ihre Urkunden.         Heike Baur

Vorläufig kein Pausenverkauf mehr

... wir bedauern ...

Seit November bemühte sich ein Team von Schülern und Schülerinnen, engagierten Müttern und Omas und einigen Lehrerinnen, eine gesunde Pausenverpflegung anzubieten. Die Vorbestellungen waren wechselhaft und besonders in der Mittelschule stark rückläufig. Nun beginnen die Prüfungswochen und es gibt viele Veranstaltungen außerhalb der Schulhäuser, so dass die Verkaufszahlen und die Vorbereitungszeiten nicht mehr zusammenpassen. Wir werden deshalb den Pausenverkauf in den kommenden zwei Wochen einstellen und in dieser Zeit gemeinsam entscheiden, wie es nach den Pfingstferien weitergeht. Ein herzliches Dankeschön an die „Pausenmamas“ und die Schüler und Schülerinnen der 8bM und 9bM! Bitte geben Sie Ihren Kinder ab sofort wieder täglich ein gesundes Pausenbrot von zuhause mit. 

Das Pausenteam  B. Hertrich, L. Althoff, W. Scheible

 

Malwettbewerb aller Schüler

Wie sieht Zusammenhalt aus?

Passend zu unserem Jahresmotto „Prima Klima“ machten sich die Grund- und Mittelschüler zum Thema „Wie sieht Zusammenhalt aus?“ im Rahmen eines schulhausinternen Malwettbewerbes ihre Gendanken und setzten ihre Ideen mit Pinsel, Stift und Papier in vielen tollen Bildern um.

Der Jury fiel es ausgesprochen schwer, die Besten der teilnehmenden Klassen herauszufinden. Bei der Siegerehrung in der Grundschule konnten die vom Elternbeirat gespendeten kleinen Preise übergeben werden. Die Schulgemeinschaft bedankt sich beim Elternbeirat für diese Großzügigkeit. 

Herzlichen Dank sagen wir der Organisatorin Frau Carina Mayer und ein dickes Lob geht an die Künstler*innen! 

Projektwoche Prima Klima

3.-7. Juli an beiden Schulen

Demnächst mehr :-) 

Pakete mit Herz

WEIHNACHTSPÄCKCHEN-AKTION

Wie jedes Jahr, beteiligen wir uns außerdem wieder an der Weihnachtspäckchen-Aktion für Humedica. Wir konnten den ehrenamtlichen Helfern von Humedica112 Pakete übergeben, die an hilfsbedürftige Kinder in Osteuropa gebracht werden.

Wir freuen uns und sind stolz über das Engagement und die Hilfsbereitschaft unserer Schüler*innen und danken auch deren Eltern, die im Hintergrund unterstützt und mitgewirkt haben.                                                                  

ChaM

Flohmarkt

zu Gunsten von Humedica

unser Flohmarkt am 21.10.2022 von 13:00 – 14:30 Uhr unter dem diesjährigen Motto unserer Schule „Prima-Klima“ war ein voller ERFOLG !
Die Schülerinnen und Schüler durften aus ihrem Besitz verkaufen was immer sie wollten und noch intakt war: Spielsachen, Bücher, CDs, Spiele, Deko-Sachen, Modeschmuck….

  • Prima Klima – alle Schüler und alle Klassen machen mit!
  • Prima Klima – wir unterstützen unsere Partner von „Humedica“!
  • Prima Klima – die Kinder können zuhause ausmisten und verkaufen!

An diesem Freitag verwandelten sich beide Schulgebäude in buntes Markttreiben. Dank übervoller Stände mit Spielsachen, Büchern, Gebasteltem und kulinarischen Köstlichkeiten konnten wir eine stattliche Summe erwirtschaften.

1841 Euro wurden an die Hilfsorganisation Humedica überwiesen und die gleiche Summe füllte zusätzlich die Klassenkassen.

Für alle Unterstützung ein herzliches Vergelt’s Gott. Wir freuen uns auf‘s nächste Mal!